Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Spezial
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: WZ2.01.900

Info: Am Deutschen Vorlesetag startet in Zerbst die zehnte Zerbster Lesemeile!
Lesefreude wecken, Lesekompetenz stärken!
Denn: Wer nicht richtig lesen kann, hat schlechte Perspektiven für die Zukunft.
Lesen gilt, neben Schreiben und Rechnen, als die wichtigste Kulturfertigkeit, sie ist ein Teil der Kommunikation.
Jedem dritten Kind in Deutschland wird zuhause nicht vorgelesen, damit fehlt ein zentraler und wichtiger Impuls für positive Entwicklungen, die im Zusammenhang mit dem Vorlesen nachweisbar sind. Eltern müssen möglichst frühzeitig Impulse für das Vorlesen erhalten, um ein Bewusstsein zu schaffen, dass Väter ebenso wie Mütter vorlesen müssen. Vor dem Hintergrund sich ändernder Familienstrukturen hat das Vorlesen eine große Bedeutung für die familiäre Kommunikation: Zwei Drittel (67 Prozent) der befragten Eltern von Kindern zwischen zwei und acht Jahren gaben an, dass das Vorlesen über die Geschichten hinaus weitere Gespräche anstößt. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Gespräche über alltägliche Themen, die das Kind beschäftigen (32 Prozent). Aber auch einschneidende Ereignisse werden mit Hilfe von Geschichten thematisiert, etwa Familienzuwachs, Umzug, Einschulung oder auch Trennung und Verlust.
(Quelle: http://www.vorlesetag.de/vorlesetag/studien-zum-vorlesen)

Initiiert durch die Stadtbibliothek Zerbst/Anhalt und die Kreisvolkshochschule Anhalt-Bitterfeld wird die Lesemeile von vielen freiwilligen Vorleserinnen und Vorlesern unterstützt.

Kosten: 0,00 € €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum Zeit Straße Ort
16.11.2018 09:30 - 11:00 Uhr   Zerbst/Anhalt

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.